MEI MEIDLING auf der Vienna Design Week 2020

MEI MEIDLING, das partizipative Klima-Grätzl Projekt, wurde von 25.09. - 04.10.2020 im Rahmen der Vienna Design Week erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.


Begrünung und Möblierung der Rosaliagasse


Durch die temporäre Begrünung und Möblierung auf Höhe des Meidlinger Markts, sollte die Auseinandersetzung über Qualität und Nutzung des öffentlichen Raums angeregt und weitere Engagierte zum Mitmachen eingeladen werden.

Zahlreiche Unterstützer_innen machten diese Aktion unkompliziert und mit viel Engagement möglich. Rasenteppich, Grünpflanzen, Möbel, Liegestühle, Kräuter, ... und vieles mehr wurde kostenlos hergeborgt. Alle waren sich einig: Diese Vision sollte unterstützt und mit vereinten Kräften realisiert werden. Und danach ... wurde alles wieder abgeholt oder zurückgebracht, was uns ein besonderes Anliegen war. Es entstand keinerlei Abfall, denn alle Teile werden weiterverwendet. Zum Beispiel die leuchtend gelbe Chrysantheme, sie übersiedelte in die Biodiversitäts-Grätzloase in der benachbarten Mandlgasse.


Es war unglaublich beeindruckend!

Die konsumfreien Grünflächen wurden sofort belebt. Familien mit Kindern, Freundesgruppen, Einzelpersonen ... es wurde ausprobiert, diskutiert, gefaulenzt, gegessen, gezeichnet, gestrickt ... An den Wochenenden war kein Platz mehr frei.

Autos wurden automatisch langsamer, die Fiaker aus der Nachbarschaft freuten sich, selbst die Müllabfuhr hatte plötzlich mehr Platz und musste sich nicht zwischen den parkenden Autos durchschlängeln.


Das hat uns allen Mut gemacht!

Immer mehr Neugierige melden sich, wollen das Klima-Grätzl Projekt unterstützen und ihr Grätzl proaktiv mitgestalten.


Zudem haben wir das 1. MEIDLINGER KLIMA-GRÄTZL SYMPOSIUM veranstaltet, das gleich zu Beginn der Vienna Design Week am 25.09.2020 stattfand.

Corona-konform, outdoor, bei strömendem Regen und 15° und dennoch hervorragender Stimmung, setzten sich 20 Expert_innen in vier moderierten Talks mit den zukünftigen Herausforderungen eines urbanen Grätzls auseinander und diskutierten Themen wie

- AUFWERTUNG versus VERDRÄNGUNG

- SOZIALER ZUSAMMENHALT

- KLIMAWANDEL und STADTBEGRÜNUNG

- SOCIAL DESIGN.


Die Gespräche wurden live-gestreamt und können jederzeit hier auf der Website (unter SYMPOSIUM) angesehen werden.


Über die Vienna Design Week:


Die Vienna Design Week

Die VIENNA DESIGN WEEK ist Österreichs größtes kuratiertes Designfestival. Seit 2007 bespielt sie Wien mit zuletzt rund 200 Veranstaltungen mit 40.000 BesucherInnen.

An zehn Herbsttagen zeigt die VIENNA DESIGN WEEK Jahr für Jahr, dass Wien eine "City Full of Design" ist. Dabei werden übersehene Ecken der Stadt zum Schauplatz für Gestaltung, kritische ebenso wie spielerische Auseinandersetzung, niederschwellige Vermittlung genauso wie fachlicher Diskurs entdecken neue Perspektiven auf die Gegenstände, die uns umgeben, und Entstehungs- sowie Produktionsprozesse werden oft experimentell und direkt vor Ort offengelegt.

Im Mittelpunkt der VIENNA DESIGN WEEK steht das vielfältige Schaffen, das die Qualitäten der heimischen Designszene ausmacht: Produkt-, Möbel-, und Industriedesign, Architektur, Grafik- und Social Design, sowie experimentelle und digitale Ansätze. Das Festival arbeitet gezielt daran lokale Potenziale international zu vernetzen, was sich auch im Programm niederschlägt.

Neben den Festivalformaten wie Passionswege, Stadtarbeit, Labor/Grafik, Debüt und Urban Food & Design setzt die VIENNA DESIGN WEEK Schwerpunkte mit jeweils aktuellen Themen. Eine entscheidende Ergänzung des Festivalprogramms sind die von den zahlreichen Programmpartnern gestalteten Beiträge. Und schlussendlich kommen auch das Feiern und der informelle Austausch nicht zu kurz.

Quelle: viennadesignweek.at

Fotocredit: ©bueronardin