Wir über uns - Florian Etl

Mag. Florian Etl, Biologe und Insektenforscher

Ich bin Biologe am Department für Botanik und Biodiversitätsforschung der Universität Wien, und erforsche die Kommunikation zwischen Blütenpflanzen und ihren Gästen.

Mein Hauptuntersuchungsgebiet sind die Tieflandregenwälder Mittelamerikas, vor allem die Costa Ricas, wo ich in der Tropenstation La Gamba viele spannende Interaktionen zwischen Insekten, Vögel und Blüten entdeckt habe.

Die Hummel zu Besuch auf einer Aster in der Mandlgasse


Zurück in Wien beschäftige ich mich mit der Bestäuberdiversität in der Stadt. Zusammen mit Freunden errichten wir „Biodiversitätsoasen“, wie die „Grätzloase“ in der Mandlgasse in Wien Meidling, wo Bienen, Schmetterlinge, Käfer und andere Tiere ein Zuhause und Nahrung finden, wenn sie durch die meist blütenarmen Gassen ziehen.

Ein Blick durch das Mikroskop in der Biodiversitäts-Grätzloase Mandlgasse


Ich gebe seit vielen Jahren Exkursionen in Nationalparks weltweit und seit letztem Jahr auch in Meidling, zum Beispiel beim „MEI MEIDLING Klima-Grätzl Fest“ und bei den Biodiversitätsspaziergängen, wo ich Kinder und Erwachsene für die kleinen spannenden Dinge, welche einen Großteil der Natur ausmachen, begeistern möchte.

Die Biodiversitäts-Spaziergänge beim Klima-Grätzl Fest waren der Hit für Jung und Alt!


Die nächsten Biodiversitätsspaziergänge finden am Donnerstag und Freitag, 02.+03.06. 2022 statt. Bei Interesse bitte um Mail an servus@meimeidling.wien.

Florian Etl beim 1. Meidlinger Klima-Grätzl Symposium 2020


Woran erkennt man einen leidenschaftlichen Biologen?